@Copyright by Jörg Pospiech / Wildnisschule Schönholz /2017

Anreise Links Teamer Kinder- und Familien Kurskalender Home Anmeldung Impressum AGB Erwachsene

Klassenfahrten

Wir veranstalten seit vielen Jahren spaßige, spannende und gleichzeitig tiefgründige Klassenfahrten für Grundschulen, weiterführende Schulen und Berufsschulen.


Inhalte:

Die drei Kernelemente unserer Klassenfahrten sind:

● Gemeinschaftsleben (Teamentwicklung, Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen)

● Wildniswissen (praktische Fertigkeiten zum Leben mit der Natur)

● Spritualität (im Sinne von Dankbarkeit, Achtsamkeit, Respekt und Wertschätzung den Dingen und Lebewesen gegenüber)


Diese breitgefächerten Inhalte vermitteln wir mit einfachen aber erstaunlich effektiven Methoden aus indigenen Kulturen, die diese jahrhundertelang in ihren Gemeinschaften erprobt haben.
Einige Stichpunkte dazu: Geschichten erzählen, Dankbarkeitsrunden, Gesprächsrunden mit dem Redestab, Council, Sitzplatz, Coyote Teaching...


Inhalte und Dauer passen wir Ihren Bedürfnissen an, obwohl sich sagen lässt dass ein- bis zweitägige Klassenfahrten nicht die emotionale Tiefe und Wirkung erreichen wie vier- bis fünftägige Klassenfahrten. Die TeilnehmerInnen brauchen in der Regel 1-2 Tage um "anzukommen", sich zu entspannen und für Neues zu öffnen. Ab da können wir effektiv mit ihnen Sozialtraining machen.


Die Vormittags- und Nachmittagsmodule beinhalten: Lauf- und Anschleichspiele, Wahrnehmungsübungen um innerlich zur Ruhe zu kommen und alle Sinne zu nutzen, eine Nachtwanderung, die je nach Klasse und Alter spannender ablaufen darf - aber ohne Schock- und Erschreckmomente ablaufen soll, um den TeilnehmerInnen die Angst vor der Dunkelheit zu nehmen.
Teamentwicklungsspiele, Gewässerüberquerungen an Seilen, mit dem Kajak oder Floß um gemeinsam und miteinander Spaß zu haben, im Rettungsteam auf die anderen zu achten und gleichzeitig den eigenen
Tiger zu trainieren.

Bodenkampf, Stockkampf und Bogenschießen  (bis hin zum 3-D Bogenjagdparcours bei 4-5tägigen Klassenfahrten) als kämpferische Elemente um kontrolliert Energien fließen zu lassen.
Capture-the-flag als Geländespiel in dem viele Elemente der vorherigen Übungen und Spiele einfließen und der Stellenwert der Organisation und des Zusammenspiels im Team deutlich wird.


Ablauf:

Vormittags, nachmittags und am ersten Abend (Nachtwanderung) veranstalten wir das Programm. An den anderen Abenden übernehmen die LehrerInnen die Programmgestaltung und können dafür unser Gelände nutzen. Wir starten mit lockeren und spannenden Elementen und kommen dann inhaltlich zur Teamentwicklung, um dann mit einer gefestigten und innerlich entspannten Gemeinschaft tiefer in das Wildniswissen und Tigertraining einzusteigen.

Infrastruktur:

Die Übernachtung findet in unseren modernen Tunnelzelten (jeweils mit einem Innenzelt für vier Personen und einem Innenzelt für zwei Personen) statt. Auf Wunsch stellen wir den LehrerInnen zwei kleinere 2-Personen Zelte zur Verfügung.
Wir können bis zu zwei Parallelklassen gleichzeitig auf unserem Platz aufnehmen!

Als Gemeinschaftszelt steht uns ein großes Tipi zur Verfügung in dem wir uns vor allem bei kühlerem Wetter versammeln und am Lagerfeuer singen, die Gesprächsrunden, Tee oder Stockbrot machen.

Bei gutem Wetter treffen wir uns draußen im Sitzkreis unter einer großen Plane oder abends an der offenen Lagerfeuerstelle.

Von da aus starten wir in die umgebenden Wälder.

Unser Gelände ist umzäunt!


Sanitäre Anlagen (Toiletten und

Dusche) befinden sich im nahegelegenen Haus und in echter Wildnisqualität auf unserem Wildnisschulen-Gelände vor Ort.
Je nach Klassengröße stellen wir  einen Toilettenwagen hinzu.


Essen:
Gekocht wird leckere vegetarische Küche von einer erfahrenen Köchin im Haus, die Kinder/Jugendlichen holen das Essen dann zu uns ins Camp wo wir im Tipi, auf der Wiese oder im Sitzkreis essen.

Es gibt ein reichhaltiges Frühstück (Cornflakes, Müsli, Brot, Käse, Marmeladen und Schokoaufstriche), Mittagessen (Nudel-, Kartoffel- und Reisgerichte) und Abendessen (Brot, Käse, Aufstriche und/oder eine warme Mahlzeit) pro Tag sowie einen Snack (Kuchen, Obst oder Kekse) am Nachmittag.


Schlechtes Wetter:
Unser Programm, die Zelte und unser Gelände ist schlechtwettertauglich. Durch die Möglichkeit jederzeit im geschützten Tipi Feuer zu machen können wir uns dort aufwärmen, Tee kochen und nasse Sachen über im Tipi gespannte Wäscheleinen trocknen.

Im Wald selber fällt der Regen gedämpft durch die Blätter, dort spannen wir zur Not eine große Plane als trockenen Pausen- und Spielraum auf. In Verbindung mit Regenkleidung der Kinder passen wir bei normalem Regen das Programm eigentlich nur minimal an.

Einzig bei starken Wind, Blitz und Donner gehen wir aus Sicherheitsgründen nicht in den Wald. Zur Not, wenn das Wetter zu extrem wird nutzen wir den großen Gemeinschaftsraum im Haus und lassen das Unwetter vorbei ziehen. Diese Situation ist bisher nur selten vorgekommen.

Bei schlechtem Wetter passen wir das Programm entsprechend an, evtl. müssen Wassergräben gebuddelt werden, Heringe und Schnüre überarbeitet, Bekleidung getrocknet werden...

Das Wetter rückt zwar in den Vordergrund aber wir lösen die aufkommenden Probleme und gehen erfolgreich aus der Situation hervor - was ganz in unserem wildnispädagogischen Sinne ist.

Meist sind genau diese “Schlechtwetter-Klassenfahrten” in den Abschlußrunden die intensivsten und spannensten für die Kinder und Jugendlichen. Die Erwachsenen sind da meist nicht soo begeistert!


Preise:
Erste bis zur sechsten Klasse:

15 bis 19 Kinder: 35,00 EUR pro Tag inkl. Übernachtung und Vollverpflegung

Ab 20 Kinder: 28,00 EUR pro Tag inkl. Übernachtung und Vollverpflegung


Ab der siebten Klasse:

15 bis 19 Jugendlichen: 38,00 EUR pro Tag inkl. Übernachtung und Vollverpflegung

Ab 20 Jugendliche: 31,00 EUR pro Tag inkl. Übernachtung und Vollverpflegung

Pro Klasse sind zwei LehrerInnen frei, alle weiteren BetreuerInnen zahlen 12,50 EUR pro Tag Essens- und Übernachtungspauschale.

Die Klasse muss zur Gewährleistung der Aufsichtspflicht von zwei LehrerInnen/BetreuerInnen begleitet werden!


Falls die Klasse nur für einen Schnupper-Wildnistag kommen möchte: So gestalten wir das Programm in der Regel von ca. 09:00 bis 17:00 Uhr

Der Preis ohne Verpflegung:

15 bis 19 Kinder/Jugendliche: 20,00 EUR /pro Person

Ab 20 Kinder/Jugendliche: 16,00 EUR/pro Person


Abreise:

Ein guter Abreisezeitpunkt bei längeren Klassenfahrten ist 11 Uhr am Vormittag so dass wir noch Zeit haben das Camp in Ruhe abzubauen, zusammen zu packen, das Gelände aufzuräumen und eine Abschlussrunde zu machen.
Bei Abreise bis 11 Uhr berechnen wir den halben Tagespreis.

Bei Abreise am Nachmittag bis 16 Uhr haben wir noch Zeit am Vormittag Programm mit den Kindern und Jugendlichen zu machen, somit bietet sich dieser Abreisezeitpunkt besonders bei kürzeren Klassenfahrten an.

Das Zusammenpacken und die Abschlussrunde findet dann nach dem Mittagessen statt.

Bei Abreise gegen 16 Uhr berechnen wir den vollen Tagespreis.

Anfragen bitte hier per mail schicken!